Ausschreibung zum Moerser Literaturpreis

Name Moerser Literaturpreis – Wettbewerb für niederrheinische Autoren
Kategorie Prosatexte ( unveröffentlicht)
Gesucht: Junger Goethe 2017

 

Der Moerser Literaturpreis wird in diesem Jahre zum 20. Mal vergeben.
Für die Ausrichtung des Moerser Literaturpreises engagiert sich
dankenswerterweise die Volksbank Niederrhein eG, Alpen/Moers.
Volksbank Niederrhein eG, Alpen/Moers


Thema der Ausschreibung: „Unter Freunden“


1. Preis

2.600 Euro

Preis der Volksbank Niederrhein eG

2. Preis

1.000 Euro

Preis der Moerser Gesellschaft

3. Preis

750 Euro

Preis der Rheinischen Post


Über die Preisvergabe entscheidet, unter Ausschluss der Öffentlichkeit, eine 5-köpfige Jury anhand der zum Wettbewerb eingesandten und mit einem Codewort versehenen Texte. Wettbewerbsteilnehmer können alle Autorinnen und Autoren sein mit Wohnsitz im Kulturraum Niederrhein mit den Kreisen Wesel, Viersen, Kleve, den Städten Krefeld, Duisburg, Mönchengladbach, Neuss, Dormagen, Grevenbroich und Düsseldorf.

Formale Bedingungen
Es sollten unveröffentlichte Prosatexte in deutscher Sprache zum Thema „Unter Freunden“ eingereicht werden, max. 5 DIN A4-Seiten, maschinengeschrieben (1,5-zeilig, 3 cm Rand, Schriftgröße 12 Times New Roman) und in 7-facher Ausfertigung (Kopien ohne Hinweis auf den Verfasser, jedoch mit Codewort versehen). Möglich sind auch Auszüge aus größeren Werken. Den eingereichten Texten ist ein gesondertes Blatt beizufügen, auf dem Name, Geburtsjahr, Anschrift und Telefonnummer vermerkt sind.

Die Texte sollen bis zum 9. Juli 2017 (Datum des Poststempels) an die
Moerser Gesellschaft zur Förderung des literarischen Lebens e.V.
c/o Bibliothek
Wilhelm-Schroeder-Straße 10
47441 Moers
geschickt werden.

Eingereichte Manuskripte werden nicht zurückgesandt. Die Zuerkennung der Preise erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Die Sieger des Vorjahres 2016 dürfen zwei Jahre lang nicht an diesem Wettbewerb teilnehmen.