Historie

Gesucht: junger Goethe

Moerser Literaturpreis – Wettbewerb für niederrheinische Autoren;
ausgeschrieben von der Volksbank Niederrhein eG, Alpen/Moers



Seit 1998 wird unter diesem Titel jährlich der Moerser Literaturpreis ausgeschrieben.

Die Initiative dazu ergriff die Volksbank Niederrhein eG und fand in der 1996 gegründeten „Moerser Gesellschaft zur Förderung des literarischen Lebens e.V.“ den optimalen Partner.

In der Region Niederrhein und dem niederländischen Teil der Euregio fördert der Wettbewerb „Gesucht: junger Goethe“ Beiträge junger Autorinnen und Autoren.

Als Hauptsponsor trägt die Volksbank anfallende Kosten des Wettbewerbes und vergibt den mit 2.600 Euro dotierten 1. Preis. Die Moerser Gesellschaft vergibt den 2. Preis, dotiert mit 1.000 Euro, übernimmt in dem Büro „Literaturpreis“ die Organisation und die Regie der fünfköpfigen Jury.
Den 3. Preis im Wert von 750 Euro stellt die Rheinische Post.

Seit 1998 30 Preisträger/innen: 9 von ihnen haben seitdem einen Verlag für ihre Literatur gefunden!